Berufungswege

Die Sonne ist da, lass sie in dir aufgehen

Unser Angebot

Ein Angebot für 18 – 39-jährige Frauen und Männer


BilderkreisIm Oktober 2017 ist es wieder soweit:

Oblaten des hl. Franz von Sales und Diözese Regensburg starten gemeinsam zum vierzehnten Mal BERUFUNGSWEGE in Fockenfeld. Wir treffen uns fünfmal im Jahr für ein Wochenende.
 

Inhalt:

Es geht um meine Berufung zum Menschsein und Menschwerden, um meine Berufung zum Christsein und Christwerden und um meine Berufung in der mir zugedachten Lebensform

Ziele:

  • Den Menschen dort, wo er lebt, abholen und zusammen mit ihm nachspüren: „Wie kann ich positive und negative Erlebnisse/Erfahrungen in meinem Leben wahrnehmen, annehmen/deuten, mich damit versöhnen und sie in lebensfördernde Energie für mich und für andere umsetzen.
     
  • Bewusstwerden, dass im Leben nicht alles in meiner Macht liegt. Den Blick für das schärfen, was und wer ich bin, und für das, was vorgegeben ist bzw. für das, was Geschenke für mein Leben sind. Erkennen, wie ich mit meinen Voraussetzungen die Zukunft für mein Leben gestalten kann. Wahrnehmen, dass sich in allen Ereignissen meines Lebens die Spur Gottes zeigt und sich dahinter das Glück meines Lebens verbirgt.
     
  • Wege gehen, die zu mir selbst und zu Gott führen. Augenblicke erleben, die mir sagen können, dass ich durch Gottes Liebe Mensch werde. Klarheit über meine zugedachte Lebensform bekommen und spüren, dass Gott meine freie Entscheidung will.

Berufung heute noch aktuell ? !

Berufung – vielleicht denkst du, aha, jetzt geht’s wieder mal nur um Priester und Ordensleute.
Wenn ein Künstler sagt: „Ich gehe meiner Berufung nach", meint er Kunst; ein Sportler meint: „Fußball, Tennis, Leichtathletik, Skispringen, Slalom, ..", ein Manager, meint die Leitung seiner Firma, ...

„Ich möchte gern meiner Berufung nachgehen. Das sagen heute Menschen verschiedenster Berufsgruppen. Ist mein Beruf meine Berufung? Passt mein Beruf zu mir? Wird meine Sehnsucht nach Leben darin beantwortet? Bin ich zu dem was ich studiere oder tue wirklich berufen? Sollte ich vielleicht nicht doch was anderes machen? So fragen sich viele Menschen heute."

Als Mensch trägst du tief in dir eine Berufung, der Same deiner Lebensberufung ist in dich hineingelegt und du hast Sehnsucht danach, ihn wachsen und reifen zu lassen. Du möchtest gern das entfalten, was in deiner Berufung und in dir steckt.

Genau dazu laden dich die BERUFUNGSWEGE ein. Sie wollen mit dir deine Lebensberufung und das was in dir an Talenten und Fähigkeiten steckt, bewusster in den Blick nehmen und mit dir herausfinden, was du mit deinen Talenten aus deinem Leben machen kannst bzw. was dir für dein Leben zugedacht ist. Die BERUFUNGSWEGE sagen dir, das all das mit der Sehnsucht beginnt. Sie wollen dich in deinem Leben fragen – Erfüllt dich das, wovon du bisher gelebt hast? Sie wollen dir helfen deine Lebensberufung in dir zu entdecken. Sie laden ein, dich zu öffnen und zu sehen, dass jedes Leben eine Berufung ist; somit auch dein persönliches Leben. Sie gehen mit dir in dein Leben hinein und gehen mit deinem Leben mit. Sie wollen in dir klären, was bisher war und dir Mut machen, dass sich dein Leben fortschreibt, dass es eingebunden ist in den

Berufung entfalten – ganz persönlich, aber nicht allein

Das ist eine Einladung, neu auf deine Berufung zum Menschsein und Menschwerden zu schauen. Berufung entfalten heißt: dich ganz konkret auf das einlassen, was dein Menschsein ausmacht, aber auch das zu sehen, was deine Menschwerdung verhindert. Berufung entfalten sagt: deine Wurzeln bewusst wahrnehmen. Sie holen die Nahrung aus dem Boden in den du mit deinem Leben eingepflanzt bist. Das bedeutet: du kannst dich nur in und mit deiner eigenen Lebensgeschichte entfalten. Deine Lebensberufung findest du nicht im Leben eines anderen Menschen, du entdeckst sie nur in dir selbst. Sie ist in dein ganz persönliches Leben hineingelegt. Zur Reifung deiner Lebensberufung gehören jedoch die vielfältigen Begegnungen mit deinen Mitmenschen und eine gesunde Gottesbeziehung.

Diese Berufung ganz persönlich entfalten und dabei nicht allein auf dem Weg sein, ist die Einladung, die von den BERUFUNGSWEGEN an dich ausgesprochen wird.

Wo menschliches Miteinander zum Gelingen kommt, da entfaltet sich deine Berufung zum Christsein und Christwerden, da wird dir lebendig bewusst, dass Christsein und Christwerden eingebunden ist in einen gemeinschaftlichen Weg mit Gott und den Menschen. Echte christliche Berufung verwirklicht sich in der mitmenschlichen Begegnung. In diese Berufung darfst du hineinwachsen und auch in die Lebensform, die dir für dein Leben zugedacht ist, die du ganz persönlich, aber nicht allein entfalten kannst.